Was bedeutet der Begriff "NVOCC – Non Vessel Operating Common Carrier"?

« Zurück zum Index

NVOCC steht für Non Vessel Operating Common Carrier – auf deutsch: nicht schiffsbetreibender Verfrachter. Der Begriff bezeichnet einen besonderen Typus von Transportunternehmen, das im eigenen Namen Seetransporte durchführt, ohne selbst über Schiffsraum zu verfügen. Umgangssprachlich wird statt NVOCC daher auch von einem „Reeder ohne Schiff“ gesprochen.

Für den Transport bucht der NVOCC im Vorfeld von einem Verfrachter Schiffsraum ein und veräußert diesen in kleineren Teilen an seine Kunden weiter. Er betätigt sich in diesem Sinne als Konsolidierer, indem er die Zusammenführung kleinerer Ladungen in einem größeren Transportkontingent möglich macht.

Die Raumkontingente werden meist mit erheblichem zeitlichem Vorlauf eingekauft (Monate, zum Teil Jahre). Durch das große Raumvolumen kann der NVOCC in der Regel bessere Konditionen erzielen als ein einzelner Spediteur und daher günstiger kalkulieren. Gegenüber seinen Kunden fungiert der NVOCC als Verfrachter mit eigenem Konnossement.

« Zurück zum Index