Startseite/Internationale Umzüge/Ablauf Umzug – selber packen

Ablauf Ihres Umzugs – selber packen

Wenn Sie uns mit einem Komplett-Umzug beauftragen, müssen Sie sich um das Packen und die Demontage nicht mehr selbst kümmern. Insbesondere bei größeren Umzügen sollten Sie diese Aufgabe uns überlassen, denn wir kennen uns aus langjähriger Erfahrung damit sehr gut aus. Falls Sie – zum Beispiel bei einem kleineren Umzug – persönlich packen wollen, ist das selbstverständlich möglich. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und für einen beschädigungsfreien Transport Ihres Umzugsgutes zu sorgen. Darüber wollen wir Sie an dieser Stelle gerne informieren.

Ablauf des Umzug wenn Sie selbst verpacken

1. Angebot erst nach Packen möglich

Erfahrungsgemäß können ungeübte Packer nur schwer im Vorhinein die Abmessungen des Packguts einschätzen. Daher ist es uns nicht möglich, Ihnen bereits vor dem Packen ein verbindliches Angebot für Ihren Umzug zur Verfügung zu stellen. Wir können Ihnen aber auf der Basis Ihrer Schätzung ein vorläufiges Angebot bzw. gestaffelte Frachtraten übermitteln.

Sobald Sie dann tatsächlich gepackt haben und die tatsächlichen Abmessungen kennen, werden wir Ihnen schnellstmöglich ein verbindliches Angebot auf der Basis Ihrer Angaben und Ihrer Schätzung des Gewichtes zuleiten. Sollte sich herausstellen, dass die tatsächlichen Maße oder Gewichte davon abweichen, werden wir Sie unverzüglich über daraus resultierende Mehrkosten oder Kostenreduzierungen informieren.

2. Packen von Kartons

Kartons beschriftenIhre Packkartons sollten möglichst einheitlich sein und die gleiche Größe besitzen. Das erleichtert das Verstauen für Transportzwecke erheblich. Sie sollten auch eine Beschriftung zum Inhalt und zur künftigen Raumbestimmung enthalten. Der Karton kann dann am neuen Ort gleich richtig zugeordnet und abgestellt werden. Dadurch wird unnötiges Umräumen für Sie vermieden.

Die Kartons sollten nicht zu voll gepackt werden, aber auch nicht zu leer sein. Ein Gewicht von zwanzig bis fünfundzwanzig Kilogramm ist optimal. Schwere Gegenstände sollten sich unten befinden, leichtere oben. Bei zerbrechlichen und empfindlichen Sachen ist auf eine gute Verstauung, Absicherung und Polsterung zu achten.

Das bedeutet konkret:

  • Gläser gegeneinander legen und möglichst in ebenen Schichten verstauen, Teller hochkant stellen;
  • genügend Packseide verwenden;
  • verwenden Sie entsprechende Umzugskartons mit einheitlicher Größe;
  • den Boden, Zwischen- und Hohlräume immer sehr gut mit Papier auspolstern.

3. Größere Teile und demontierte Möbel

Die Teile von demontierten Möbeln wie Schränken, Tischen oder Kommoden sollten auf Einwegpaletten verstaut und verschnürt werden. Kleinteile wie Schrauben, Schlüssel und ähnliches sollten Sie in Tüten verpacken und am besten an der jeweiligen Palette festkleben. Damit stellen Sie sicher, dass nichts verloren geht und alles beim Aufbau problemlos wieder zugeordnet werden kann. Schützen Sie die demontierten Teile mit Luftpolsterfolie oder Kartonage!

4. Transport per Luftfracht

Bei Luftfracht-Transporten Ihres Umzugsguts gelten einige besondere Regeln. Hier müssen Sie beim Packen darauf achten, dass keine gefährlichen Stoffe und sicherheitssensible Teile mitverpackt werden. Dazu gehören Batterien, brennbare Flüssigkeiten, Behälter unter Druck sowie Geräte mit integrierten Akkus wie Laptops, Fernbedienungen oder Kameras. Wenn Sie diese Dinge vorher aussortieren, vermeiden Sie unnötige Verzögerungen und Zusatzkosten bei Sicherheitskontrollen.

Auch dieses aussortierte Umzugsgut kann selbstverständlich mit Luftfracht transportiert werden. Hier sind aber spezielle Gefahrgutvorschriften zu beachten. Für Gefahrguttransporte fallen extra Kosten an.

5. Internationale Umzüge

Bei internationalen Umzügen wird für die Abwicklung von Export und Import eine Packliste von Ihnen benötigt. Wenn Sie selbst packen, müssen Sie diese Liste selbst erstellen. Aus der Packliste sollte genau abgelesen werden können, welche Teile sich in welchem Karton befinden. Wir können dabei keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit Ihrer Aufstellung übernehmen. Sollte der Zoll Abweichungen zu Ihren Angaben feststellen, müssen Sie mit Mehrkosten rechnen.

internationale UmzügeÜber die Packliste hinaus sind bei internationalen Umzügen in der Regel weitere Unterlagen erforderlich, zum Beispiel Visa oder Aufenthaltsgenehmigungen. Die Anforderungen können je nach Zielland unterschiedlich sein. Wir stellen Ihnen gerne eine Liste zur Verfügung, aus der die jeweils erforderlichen Dokumente ersichtlich sind.

Je eher wir die vorgeschriebenen Unterlagen von Ihnen komplett haben, umso besser für den reibungslosen Ablauf Ihres Umzugs. Sollten Sie im Vorfeld Fragen zu den Formalitäten haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

6. Abschließende Hinweise

Vergessen Sie nicht, Ihre Nachbarn rechtzeitig über den Umzug zu informieren und sorgen Sie dafür, dass genügend Platz für unsere Umzugsfahrzeuge zur Verfügung steht. Wir sollten auch wissen, wie wir Sie während des Umzugs telefonisch erreichen können. Das ist immer hilfreich, wenn zwischendurch Fragen auftauchen. Dann sollte einer erfolgreichen Durchführung Ihres Umzugs nichts mehr im Wege stehen. Für den richtigen Ablauf haben wir Ihnen ebenfalls eine Checkliste für Umzüge zum Download bereitgestellt.