CAF
Home / CAF

Was bedeutet der Begriff "CAF"?

« Zurück zum Index

Der CAF ist ein besonderer Zuschlag, der bei der Kalkulation von Seefracht für die Berücksichtigung von Wechselkursschwankungen erhoben wird. Der CAF (= Currency Adjustment Factor) dient zur Abdeckung des Währungsrisikos. Es entsteht dadurch, dass die Tarifwährung der Seefracht im Verhältnis zum US-Dollar variiert. Der Dollar dient üblicherweise als Leitwährung in der internationalen Seeschifffahrt.

Mit der Erhebung des Zuschlags wird das Währungsrisiko pauschal in Rechnung gestellt, ohne die sich täglich ändernden Wechselkursrelationen beachten zu müssen. Dadurch wird die Kalkulation wesentlich erleichtert. Der CAF erfolgt in der Regel als prozentualer Zuschlag auf die Seefracht, zum Beispiel 15 Prozent von der Seefracht. Manchmal werden auch spezielle Zuschläge für bestimmte Ziele erhoben, deren Landeswährungen stark schwanken, wodurch die anfallenden Umschlagskosten im Zielhafen erheblich beeinflusst werden.

« Zurück zum Index