Fuel Surcharge
Home / Fuel Surcharge

Was bedeutet der Begriff "Fuel Surcharge"?

« Zurück zum Index

Die Fuel Surcharge bezeichnet den Treibstoffzuschlag, der häufig beim Transport von Gütern in Rechnung gestellt wird. Er berücksichtigt die zusätzlichen Kosten, die durch steigende Preise an den Kraftstoffmärkten entstehen. Vor allem bei internationalen Luftfracht-Sendungen ist die Berechnungen einer Fuel Surcharge üblich, sie kommt aber auch in anderen Bereichen des gewerblichen Gütertransports und beim Versand vor.

Meist basiert die Fuel Surcharge auf einem Referenz-Treibstoffpreis, bei dem kein Zuschlag erhoben wird. Steigen die Treibstoffpreise darüber hinaus, werden in Abhängigkeit von der Höhe der Preisdifferenz gestaffelte Prozentzuschläge bezogen auf das Frachtgewicht erhoben. Für die Festlegung bedient man sich amtlich notierter Preise an bedeutenden Märkten, oft werden dabei Durchschnittspreise zugrunde gelegt.

Da die Treibstoffpreise häufigen Schwankungen unterliegen, wird die Erhebung von Treibstoffzuschlägen in relativ kurzen Zeitabständen – zum Beispiel auf Monatsbasis – überprüft und ggf. angepasst. Die Berechnung einer Fuel Surcharge ermöglicht die unkomplizierte Einbeziehung der Preisentwicklung beim Treibstoff im Rahmen der Frachtkalkulation, ohne das übrige Preisgefüge dadurch verändern zu müssen.

« Zurück zum Index