Was bedeutet der Begriff "Kommissionieren"?

« Zurück zum Index

Als Kommissionierung wird ganz allgemein das systematische Zusammenstellen von Artikeln (bestimmten Teilmengen von Gütern) aus einem Sortiment (Gesamtmenge verschiedener Güter) aufgrund eines Auftrags bezeichnet. Dabei kann es sich um einen Kundenauftrag oder um einen Produktionsauftrag handeln. Im Zusammenhang mit Gütertransporten geht es beim Kommissionieren um die Bereitstellung von Waren für den Versand.

Der Mitarbeiter, der die Kommissionierung betreibt, wird als Kommissionierer, Greifer oder Picker bezeichnet. In modernen Lagerhaltungssystemen erfolgt die Kommissionierung inzwischen zu erheblichen Teilen automatisiert über entsprechende Automaten oder Roboter.

Es wird zwischen einstufiger und mehrstufiger Kommissionierung unterschieden:

  • einstufig heißt: die Kommissionierung erfolgt nach Aufträgen. Jeder Auftrag wird einzeln durchgeführt.
  • mehrstufig bedeutet: die gesamte Menge eines Artikels wird gepickt, um mehrere Aufträge auf einmal auszuführen. Dieses Verfahren ist zeitsparender und effizienter als die einstufig Vorgehensweise, aber auch fehleranfälliger.
« Zurück zum Index