Security Surcharge
Home / Security Surcharge

Was bedeutet der Begriff "Security Surcharge"?

« Zurück zum Index

Die Security Surcharge ist ein Sicherheitszuschlag, der bei der Berechnung der Frachtraten von Luftfracht berücksichtigt wird. Sie wird pro kg Luftfracht (Volumengewicht oder tatsächliches Gewicht) ausgedrückt, zum Beispiel: 0,15 Euro pro kg.. Sicherheitszuschläge sind eigentlich ein Begriff aus dem Versicherungswesen und dienen dazu, unerwartete Risiken über Prämienzuschläge abzudecken.

Die Security Surcharge in der Luftfracht hat vor allem im Zusammenhang mit den Ereignissen vom 11. September 2001 Bedeutung erlangt. Im Zusammenhang mit den Anschlägen wurden die Sicherheitsmaßnahmen an den Flughäfen weltweit deutlich erhöht und dadurch kostenaufwändiger, die Versicherungsgesellschaften kalkulierten das Sicherheitsrisiko anders als vorher und hoben ihre Prämien an. Seitdem sind immer mehr Fluglinien dazu übergegangen, Sicherheitszuschläge bei der Luftfracht einzuführen bzw. schon bestehende Security Surcharges zu erhöhen. Damit sollten die erhöhten Kosten für Sicherheitskontrollen und Versicherungsprämien abgedeckt werden.

Angesichts der anhaltenden Krisen in der Welt und vielfacher kriegerischer und terroristischer Bedrohungen wird die Security Charge auch in Zukunft Bedeutung haben. Manchmal wird die Security Surcharge auch als War Risc Surcharge bezeichnet.

« Zurück zum Index