Was bedeutet der Begriff "Tieflader"?

« Zurück zum Index

Als Tieflader werden Transportwagen bezeichnet, die über eine besonders tief liegende Ladefläche verfügen – daher der Name. Solche „Transporter“ werden bevorzugt eingesetzt, um besonders sperriges oder schweres Transportgut zu befördern. Die „Tieflage“ ermöglicht einerseits eine einfache Be- und Entladung. Sie sorgt andererseits dafür, dass auch Unterführungen und Tunnel oder Stromleitungen gut passiert werden können.

In der Praxis gibt es unterschiedliche Varianten von Tiefladern. Die wichtigsten sind:

  • Deichselanhänger und Sattelauflieger, die von Sattelzugmaschinen gezogen werden: bevorzugt zum Transport von schwerem Baugerät;
  • spezielle PKW-Anhänger: für kleineres Baugerät;
  • Überfahrttieflader – Räder unterhalb der Ladefläche – und Zwischenfahrttieflader – Ladefläche zwischen den Rädern für besondere Tieflagen;
  • Tieflader mit nur einer Achse: zur Beförderung kleinerer Transportgüter;
  • Tieflader mit Doppelachse (Tandem-Tieflader): können auch schwereres Transportgut befördern, sind aber ähnlich kurvenfähig wie einachsige Tieflader.
« Zurück zum Index