Was bedeutet der Begriff "Yield Management"?

« Zurück zum Index

Bei Yield Management (engl. Yield = deutsch Ausbeute) handelt es sich um eine spezielle Form der Preisdifferenzierung. Dabei findet eine Steuerung der Nachfrage nach verfügbaren Kapazitäten und Preisen statt. Es wird jeweils die Nachfrage mit der höchsten Zahlungsbereitschaft prioritär befriedigt. Ziel des Yield Managements ist die Maximierung des erzielbaren Umsatzes.

Ein typisches Merkmal des Yield Managements ist die Kontingentierung. Es werden bestimmte Teilmengen einer Leistung oder eines Produktes mit bestimmten Tarifen/Preisen angeboten. Ist ein Kontingent aufgebraucht, steht auch der jeweilige Tarif bzw. Preis nicht mehr zur Verfügung. Für die „optimale“ Kontingentierung kommen vielfach mathematisch-statistische Verfahren zum Einsatz.

Yield Management ist erstmals in den 1970er Jahren im Rahmen der Liberalisierung des US-Luftverkehrsmarktes und des damit verbundenen Aufkommens von Low Cost-Airlines entstanden. Diese Form der Preisdifferenzierung bot regulären Fluggesellschaften die Möglichkeit, preismäßig attraktive Angebote zu platzieren, ohne ihre „Hochpreisigkeit“ aufgeben zu müssen. Bei Verkehrsunternehmen spielt Yield Management auch heute eine große Rolle. Verbreitet ist es ferner in der Hotellerie und bei Autovermietungen.

« Zurück zum Index