Was bedeutet der Begriff "TARIC"?

« Zurück zum Index

TARIC ist die Bezeichnung für den einheitlichen Zolltarif der Europäischen Union und eine zu diesem Zweck aufgebaute elektronische Zolltarifdatenbank. Die Abkürzung steht für „Tarif Intégré des Communautés Européennes“ – Intergrierter Tarif der Europäischen Gemeinschaften. Im Rahmen des TARIC werden Zollsätze definiert sowie handelspolitische Maßnahmen festgelegt. Grundlage des TARIC sind Zolltarifnummern, die auf dem sogenannten Harmonisierten System und der Kombinierten Nomenklatur beruhen. Bei letzterer handelt es sich um eine zehnstellige Nummer, die die ersten acht Stellen der Zolltarifnummer sowie zwei zusätzliche Stellen für zollpolitische EU-Maßnahmen umfasst.

Die TARIC-Datenbank enthält alle EU-Maßnahmen im Zusammenhang mit EU-Zolltarifen sowie die handels- und argrarpolitischen Maßnahmen der Europäischen Union. Die Datenbank soll für eine größtmöglich Transparenz aller beim Export und Import zu beachtenden EU-Vorgaben sorgen und eine einheitliche Anwendung unterstützen. Sie dient außerdem für statistische Zwecke.

Die TARIC-Datenbank liefert u.a. tagesaktuell:

  • alle tarifären Maßnahmen der EU (Zollsätze, Zollpräferenzen, Zollkontingente usw.);
  • agrarpolitische Maßnahmen;
  • handelspolitische Maßnahmen (Antidumping- und Ausgleichszölle);
  • Export- und Import-Verbote oder -Beschränkungen

Die TARIC-Datenbank umfasst außerdem die Warennomenklatur, Zusatzcodes sowie weitere EU-Codes, die im Zusammenhang mit zollrechtlich relevanten Import- und Exportvorgängen von Bedeutung sind. Sie kann in diesem Sinne als Auskunftssystem genutzt werden, um die zu beachtenden EU-Bestimmungen und -Abgaben bereits vor der eigentlichen Verzollung zu ermitteln. Die Informationen beziehen sich nur auf EU-weite, nicht dagegen auf nationale Maßnahmen. Die Datenbank ist allgemein zugänglich und kostenlos verfügbar.

Deutschen Nutzern steht als Alternative das nationale Auskunftssystem EZT-online (EZT = Elektronischer Zolltarif) zur Verfügung. Hier werden auch die deutschen Einfuhrumsatzsteuersätze, Verbrauchssteuern sowie Verbots- und Beschränkungshinweise berücksichtigt. Zu diesem Zweck wird ein elfstelliger Code verwandt, der den TARIC-Code um eine zusätzliche Kennziffer zur Kennzeichnung nationaler Maßnahmen erweitert.

« Zurück zum Index