Startseite/Allgemeine Neuigkeiten/Logistikunternehmen in Deutschland – das sind die TOP 10

Logistikunternehmen in Deutschland – das sind die TOP 10

Die Logistikbranche ist nach Angaben der BVL – Bundesvereinigung Logistik – der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland. Und eine Branche die wächst, denn der anhaltende ECommerce-Boom und die gute Konjunktur haben den Logistik-Unternehmen Auftrieb gegeben. 258 Mrd. Umsatz wurden 2016 von den Logistikern erwirtschaftet, 2017 gab es nochmals eine Steigerung auf geschätzt 263 Mrd. Euro – ein neuer Rekord.

Rund 60.000 Unternehmen beschäftigen sich hierzulande mit logistischen Dienstleistungen. Bei den meisten von ihnen handelt es sich um kleinere und mittlere Betriebe. Die Logistik-Branche in Deutschland ist mittelständisch geprägt. Doch neben den vielen KMU gibt es auch einige „Big Player“ in dem Geschäft. Hier ist ein Überblick über die TOP 10 Logistik-Unternehmen in der Bundesrepublik.

  1. Deutsche Post DHL

    Die Deutsche Post DHL ist das mit Abstand größte Logistik-Unternehmen in Deutschland und auch weltweit eine wichtige Größe, wenn es um Frachttransport und Paketversand geht. Unter der Marke „Deutsche Post“ wird vor allem das deutsche Briefgeschäft gebündelt, während DHL für die Logistiksparte steht. Die Bandbreite der DHL-Leistungen reicht von Frachttransport über ECommerce und Supply-Chain-Management bis hin zu internationalem Expressversand. Insgesamt beschäftigt der Konzern weltweit rund 510.000 Mitarbeiter. Der gesamte Konzernumsatz lag 2016 bei 59,2 Mrd. Euro. Auf den Logistikumsatz in Deutschland entfielen davon rund neun Mrd. Euro, was DHL zur absoluten Nummer 1 hierzulande macht.

  2. DB Mobility Logistics AG / Deutsche Bahn AG

    Die Deutsche Bahn ist traditionell ein bedeutender Logistik-Dienstleister. Dabei gibt es zwei Logistik-Sparten: der Güterverkehr über die Schiene ist unter dem Dach der DB Cargo AG mit 16 Landesgesellschaften zusammengefasst. Die übrigen Logistik-Aktivitäten finden im Rahmen der Schenker AG statt. Bis vor Kurzem wurde Schenker als Tochter der DB Mobility Logistics AG geführt. Seit der Auflösung von DB Mobility Logistics 2016 agiert Schenker wieder als unmittelbare Konzerntochter und kümmert sich um Landverkehr, weltweite Luft- und Seefracht sowie umfassendere logistische Lösungen inklusive globales Supply-Chain-Management. DB Mobility Logistics AG hatte zuletzt (2015) ein Umsatz von ca. 7,3 Milliarden Euro.

  3. Kuehne + Nagel AG

    Kuehne + Nagel ist ein Schweizer Logistiker mit einem starken Deutschland-Geschäft. Das Unternehmen aus dem Kanton Schwyz ist international tätig und bedient alle Logistik-Bereiche – also Seefracht, Luftfracht, Landverkehr und Kontraktlogistik. Kuehne + Nagel beschäftigt weltweit rund 74.000 Mitarbeiter und verfügt über 1.300 Büros in rund 100 Ländern. Der Konzernumsatz erreichte 2016 knapp 20 Mrd. CHF. Auf Deutschland bezogen wurde ein Umsatz von gut 2,7 Mrd. Euro (2015) erzielt. Damit ist Kuehne + Nagel die deutsche Nummer 3 in Sachen Logistik.

  4. Dachser Group SE & Co. KG

    Die Dachser Group ist ein Familienunternehmen und bereits seit 1930 im Logistik-Geschäft. Die Aktivitäten finden unter dem Dach der Dachser Road Logistics und Dachser Air & Sea Logistics statt. In diesem Rahmen deckt Dachser Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services ab. Darüber hinaus bietet das Unternehmen spezielle Logistik-Leistungen in den Bereichen Beratung und Kontraktlogistik sowie Branchenlösungen für die chemische Industrie, die Lebensmittelbranche und die DIY-Branche. Der Konzernumsatz lag 2016 bei 5,7 Mrd. Euro. In Deutschland wurde ein Umsatz von 2,6 Mrd. Euro (2015) erwirtschaftet.

  5. Rhenus Logistics SE & Co. KG

    Rhenus Logistics liefert sich mit Dachser einen Wettstreit um Platz vier oder fünf im deutschen Logistik-Geschäft. Bereits seit 1912 existiert das am Dortmunder Flughafen ansässige Unternehmen. Rhenus Logistics beschäftigt weltweit rund 28.000 Mitarbeiter und bietet alle klassischen Logistik-Dienstleistungen in den Bereichen Transportlogistik, Lagerlogistik, Warenumschlag und Mehrwertdienste. 2016 wurde ein Konzernumsatz von 4,6 Mrd. Euro erzielt, der Deutschland-Umsatz bewegte sich bei 2,4 Mrd. Euro (2015).

  6. Volkswagen Konzernlogistik GmbH & Co. OHG

    Dass ein Autokonzern über eine ausgebaute Logistik verfügen muss, leuchtet ein. Beim Volkswagen-Konzern sind die Logistik-Aktivitäten unter dem Dach der Volkswagen Konzernlogistik GmbH & Co. OHG vereint. Die Volkswagen Konzernlogistik betätigt sich in erster Linie als interner Dienstleister für den Autobauer. Daneben werden auch dessen Kunden und Lieferanten bedient. Materiallogistik, Fahrzeugtransporte sowie die Planung- und Steuerung des VW-Produktionsnetzwerks gehören zu den Kernaufgaben der Tochter. Täglich werden 40.000 Fahrzeuge und 180 Mio. Materialteile befördert. Trotz der überwiegend internen Ausrichtung belegt Volkswagen Konzernlogistik mit einem Umsatz von knapp 1,9 Mrd. Euro Platz 6 unter den deutschen Logistikern.

  7. Hermes Europe GmbH

    Die Hermes Europe GmbH ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen des Otto-Konzerns und fungiert gleichzeitig als Holding für insgesamt ein Dutzend Hermes-Töchter. Das Unternehmen befasst sich mit Transport, Fulfilment, Paketversand und Sourcing im Bereich Logistik. Ein großer Teil des Hermes-Geschäfts findet im Zusammenhang mit ECommerce statt. Hermes Europe hat ca. 12.000 Beschäftigte und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von mehr als 2,6 Mrd. Euro. Der größte Teil davon – rund 70 Prozent – fällt im Deutschland-Geschäft an.

  8. DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG

    Der Paketdienstleister DPD ist eine Tochter des französischen Unternehmens GeoPost, das wiederum zur französischen Staatspost La Poste gehört. Wie der Firmenname bereits ausdrückt, steht DPD für Paketbeförderung und internationale Expressdienste. DPD Deutschland sitzt in Aschaffenburg und beschäftigt rund 8.000 Mitarbeiter. 2015 wurde in Deutschland ein Umsatz von 1,8 Mrd. Euro erreicht.

  9. United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. OHG

    UPS – dieses Kürzel ist seit jeher für Kurier-, Express- und Paketversand (KEP-Dienste) bekannt. United Parcel Service ist neben DHL, Hermes und DHL die Nummer vier in diesem Logistik-Segment in Deutschland und hier bereits seit 1976 am Markt. Im globalen Maßstab gilt UPS als eines der größten Logistik-Unternehmen überhaupt. UPS Deutschland bietet seinen Kunden neben KEP-Diensten auch weitere Leistungen im Bereich der Kontraktlogistik sowie die Optimierung von Lieferketten. 2015 erzielte UPS Deutschland einen Umsatz von knapp 1,6 Mrd. Euro. Der Umsatz der weltweiten UPS Group lag bei 58,4 Mrd. US-Dollar, die von 444.000 Beschäftigten erarbeitet wurden.

  10. Panalpina Welttransport Deutschland GmbH

    Panalpina Welttransport Deutschland GmbH ist die Deutschland-Tochter des Schweizer Transport- und Logistikdienstleisters Panalpina. Der Sitz von Panalpina Deutschland ist in Mörfelden-Walldorf in unmittelbarer Nähe des Frankfurter Flughafens, der Sitz der Mutter befindet sich in Basel. Panalpina betätigt sich vor allem bei See- und Luftfracht sowie in weiteren klassischen Logistik-Leistungen. Eine führende Stellung hat Panalpina bei Speziallogistik für die Öl- und Gasindustrie. Der Deutschland-Umsatz bewegte sich 2015 bei gut 1,4 Mrd. Euro. Der Weltumsatz des gesamten Konzerns betrug 5,9 Mrd. CHF (2016).

Von |8. Februar 2018|Allgemeine Neuigkeiten|